Auf Wiedersehen Singapur!

Fünf unglaublich spannende Monate sind zuende gegangen, gut so, reichte dann jetzt auch, aber eben um neue Erfahrungen auf allen möglichen Leveln sind wir nun reicher!

Singapur hat neben aller Schönheit ein Schimmelproblem, inklusive verschimmeltem Leitungswasser hier und da, und zu seinem 50. Geburtstag sollte die Regierung überdenken ob sie die Bürger weiterhin ausschliesslich als Comic-Figuren addressieren will, wenn gleichzeitig erreicht werden soll dass dieses Volk der Konsumenten zukünftig mehr Verantwortung übernehmen und mehr Mitgefühl zueinander zeigen soll! Dies ist allerdings fast schon die einzige Kritik, selbst als Kurzfrist-Bewohner dieses Landes hatten wir viele Vorteile durch unsere Employment- und Dependent-Pässe, und auch die Verwaltung klappte super, im Ministry of Manpower, wir hatten nur anfangs falsche Angaben bekommen von dritter Seite…

Wir sind unendlich dankbar für diese tolle Chance, denn ohne Job wäre dieses Reiseziel für uns als Traveler zu teuer gewesen (!!), und alles persönliche Wachstum was daraus entstanden ist, schliessen diesen Abschnitt mit einem letzten Feuerwerk an Fotos und Bewertungen, und hoffen natürlich irgendwann auf ein Wiedersehen mit Singapur!

 

Modell Singapur

Modell in der Singapore City Gallery, man sieht schön den Green Corridor, den wir in fünf Abschnitten komplett gelaufen sind, von Süden nach Norden!

 

UBahn Werbung

Werbung für ein Getränk aus grünem Tee in der U-Bahn! So übersieht es keiner… ;-)))

 

Bay of Gardens

Gardens by the Bay, auch ohne Besuch der teuren Gewächshäuser bei Tag und bei Nacht ein Genuß!

 

Ingwerblüte

Ingwerblüte in den Botanic Gardens, wunderschön….

 

Waran klein

Kleinerer Waran in den Botanic Gardens, letztere inzwischen UNESCO Weltkulturerbe!

 

Krabbe auf Sandale

Krabbe auf Sandale, vor Sentosa, wir sind nicht ganz sicher ob sie noch unter den Lebenden weilte… Schwamm aber so an uns vorbei!

 

Bali Pool

Der Ausflug auf die Insel Bali blieb unser einziger Abstecher ausserhalb Singapurs, aber was für einer!

 

Bali Sun down

Immer noch Bali, ohne Worte….

 

Durianwarnung

Nicht nur Tiere können gefährlich werden! Insbesondere bei Größe und Spikes dieser Frucht, siehe auch weiter unten im Blog-Post!

 

Affenwarnung

Anleitung zur Begegnung mit der eigenen Art… ;-)))

 

Baumschlange

Warnung vor der Schlange! In Fort Siloso auf Sentosa, wir berichteten…

 

Caming

Gut geregelt und hocheffizient! So kennen und so lieben wir sie, die Singapurer! Quasi preussischer als die Preussen…. ;-))

 

Riesenwaran

Riesenwaran in den Sungei Buloh Wetlands im Norden von Singapur, sehr sehenswert!

 

Krokowarnung

Leider kein Krokodil gesichtet…. man kann nicht alles haben!

 

Schaps mit Mudskipper

Die Schlammspringer (Mudskipper, hier links im Bild ,-)))) in den Wetlands sind viel kleiner, sehen aber wirklich so niedlich aus! Carsten natürlich auch…., niedlich, that is! ;-)))

 

Mudflat Cafe

Speisekarte in den Wetlands, nur für Küstenvögel! ;-)))

 

Hari Raya

Glückwünsche zum Feiertag anläßlich des Endes des Ramadan!

 

Pasar Malam

Pasar Malam anlässlich des Fests zum Ende des Ramadan!

 

Blick von Kuzu

Blick auf die Skyline von Kusu Island, es gibt eine preiswerte Rundfahrt-Hop on-Hop off-Bootstour, über die Inseln St. Johns und Kusu, leider wie so oft ohne Möglichkeit auf dem Boot draussen zu sitzen…

 

City by night

Unvergessliche nächtliche Skyline…. seufz….

 

Durian Tiger

Einmal wollte ich mir doch eine ‘eigene’ Durian (Stinkfrucht, man denke etwa an cremigen Blauschimmelfrischkäse, aber nicht an Frucht) aufmachen lassen, einmaliges und teures Vergnügen, alles allein und wegen des Geruchs im Freien aufgegessen!

 

Eis Tiger

Ein letztes Durian Eis direkt vor der Abreise, im Abschieds-T-shirt! Carsten genoß wieder Mango-Maracuja, teilen ist bei Durian-Eis nicht drin… ;-)))

 

Majulah

Auf Wiedersehen Singapur, alles Gute zum 50. Geburtstag!

 

Und wie geht es weiter? Nun sind wir dank AXA kurz in Deutschland bei unseren Familien und geniessen das Wiedersehen, bevor es für knapp vier Wochen nach Südschweden geht, eine echte Erholungsphase, und dann Ende September wieder nach Buenos Aires in Argentinien, um von dort aus doch noch unsere Südamerika-Erkundung zu starten! Natürlich nicht ohne die Stadt vorher nochmals einige Zeit zu geniessen… ;-))).

Demnächst mehr von unterwegs!

Liebe Grüße, C&C, Lifevoyagers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.